Boxbandagen – Sinnvolle Trainingshilfen

Boxbandagen dienen dazu, die Hände beim Training am Sandsack entsprechend zu schützen. Doch auch im Kontext von anderen Sportgeräten, an denen Schläge erprobt werden können, entfalten diese Utensilien ihren Nutzen.

Boxbandagen

Sinnhaftigkeit von Boxbandagen

Die Rolle der Bandagierungen ist es, den Schutz des eigenen Körpers zu verantworten. Unsauber ausgeführte Schläge können eine Gefahr für die Handgelenke darstellen. Somit dienen bandagierte Hände der Stabilisierung der Gelenke.

Auf diese Weise werden die Knochen und Gelenke langfristig geschützt. Darüber hinaus bieten die Bandagierungen geeigneten Schutz vor Verstauchungen und Brüchen.

Doch auch bei vorhandenen Verletzungen sorgen Bandagen dafür, dass Verletzungen schneller heilen, wenn das Handgelenk wenig Spielraum hat. Zu der unkomplizierten Beschaffenheit dieser Bandagen gehört deren einfache Waschbarkeit. So lassen sie sich wie normale Kleidung in der Waschmaschine reinigen.

 

Anbringung von Boxbandagen

Die elastischen Bänder müssen über die gesamte Hand gezogen werden. Hierbei nehmen auch die Finger und Knöchel einen wichtigen Teil ein. Die Daumenschlaufe dient dazu, dass alles richtig an Ort und Stelle sitzt.

Meistens beträgt die Länge der Bandagen zwischen 2,5 und 4 Metern Länge. Für gewöhnlich besteht das Material aus Baumwolle. Allerdings sind Flanell, Krepp und Mull ebenso denkbar.

 

Produktempfehlungen

Pro Impact Boxen/MMA Boxbandagen auf Amazon ansehen

  •  475, 2 cm Länge
  • Klettverschluss
  • Hacken und Ösen
  • abwaschbares Material
  • als Paar verkauft

 

Beast Gear Advanced Handbandagen auf Amazon ansehen

  • 4,5 Meter
  • 5 cm breit
  • als Paar verkauft

 

Moncada Fighting auf Amazon ansehen

  • 4 m Länge
  • breiter Klettverschluss
  • als Paar verkauft

 

Startseite